Verbindung
Gemeinsam stärker

HEUTE BEI CY

Ich will mehr! Masterclass mit Isabel Lasthaus

Mehr zu wollen liegt dem Menschen im Blut.
Als Yogiz haben wir oft den Eindruck, wir dürften nicht mehr wollen. Aber die Frage ist ja: Mehr wovon?
Mehr Intimität in Deinen Beziehungen, mehr Vertrauen, mehr Loslassen, mehr Freude - das will Dir der Yoga nicht nehmen. Komm‘ an diesem Abend auf die Matte, um das Mehr in Dein Leben einzuladen, das heißt aber auch, dass etwas Anderes losgelassen werden will, um Platz schaffen.
Du wirst überwiegend in der Stille mit Deiner Atmung, Asana, Visualisation und Meditation näher an Deinen Kern kommen – sei neugierig, was da auf Dich wartet.

Du solltest für maximale Freude mindestens drei Monate regelmäßige Yogapraxis haben.
Bitte bring` ein kleines Notizheft und einen Stift mit.

Kosten | Timing | Anmeldung

Regulärer Check-in

  1. Freitag, 05.06.2020 | 18.30 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Dortmund

 

Über Isabel

Isabel lebt und liebt Yoga seit ihrem 16. Lebensjahr. 2007 begann endlich der tiefere Yogaweg mit der 200-Stunden-Ausbildung (YA) bei Lord Vishnus Couch in Köln. Es folgten das Advanced TT, Laughing Lotus Super Sequencing, außerdem Therapeutisches Yoga mit Ganesh Mohan und Dr. Günter Nießen sowie Yoga Therapie TT mit Richard Hackenberg. Zahlreiche weitere Fortbildungen begleiteten ihren Yogaweg. Seit mehr als zehn Jahren ist Isabel Schülerin von Tsakpo Rinpoche in der Tradition des tibetischen Karmapa-Buddhismus. 2020 hat sie außerdem die Ausbildung (200 Std YA) bei Max Strom in Inner Axis abgeschlossen. Isabel ist seit 2019 zertifizierte Coach nach Robbins Madanes Training.

Seit 2008 führt Isabel das von ihr gegründete Studio my shanti yoga in Nürnberg, wo sie selber seit Jahren Basic und Advanced TTs nach dem Standard der Yoga Alliance unterrichtet und leitet.
www.myshanti-yoga.de

 

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.